Ergotherapie bei posttraumatischer Belastungsstörung


Diese Belastungsstörung  tritt als verzögerte psychische Reaktion auf ein extrem belastendes Ereignis (Trauma) auf. Häufig erleben die Betroffenen die Ereignisse in Form von Tag- oder Angstträumen wieder. Dabei treten Gefühle wie Angst und Schutzlosigkeit, Hilflosigkeit und Kontrollverlust auf.

 

Hinzu kommen  Schlafstörungen, Reizbarkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, eine erhöhte Wachsamkeit oder ausgeprägte Schreckhaftigkeit.

Behandlung

Es geht  in der Ergotherapie an erster Stelle darum,  dem Patienten einen geschützten Raum für die Bewältigung seiner Erkrankung zur Verfügung zu stellen. Mit Hilfe von gestalterischen Therapiemitteln wird dem Patienten ermöglicht sich auszudrücken und mitzuteilen und wieder eine angenehme Aktivität zu erleben. Auch profitieren Patienten von Körperwahrnehmungsübungen.

Claudia Naumann

Ergotherapeutin &
psychologische Beraterin

 

  01525 2603275

kontakt@ergotherapie-dresden.info

 

Adresse:

Frankenbergstr. 16 /

Ecke Reisewitzerstr.

01159 Dresden-Löbtau



Weitere Behandlungsbereiche für Ergotherapie